Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

KONTAKTIERE UNS:

E-MAIL SENDEN

HELPLINE:

+48 509 777 999

Blog

Bettmatratzen – Vergleich verschiedener Typen

materace termoelastyczne

Die Wahl einer guten Matratze ist gar nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint, zumal es viele Arten von Matratzen gibt. Was sind die Unterschiede zwischen den gängigsten Typen und welche Matratze ist am besten zu wählen?

Der erste beliebte Matratzenart ist die Bonnell-Federkernmatratze. Seine innere Struktur besteht aus Federn, die durch ein Spulensystem verbunden sind. Die meisten Federn bestehen aus Metall. Der größte Vorteil dieser Matratzenart ist ihr Preis. In einer Situation, in der Sie „vorerst“ eine Matratze benötigen, diese aber nicht allzu lange nutzen möchten, kann der Kauf einer Bonnell-Federkernmatratze eine ausgezeichnete Wahl sein. Andernfalls müssen Sie mit einem geringeren Liegekomfort und sogar mit Haltungsproblemen rechnen, da diese Matratzen keine punktuelle Flexibilität bieten.

Den oben genannten ähneln Taschenmatratzen, die ebenfalls Federn im Inneren haben, aber etwas kleiner sind. Je mehr Federn eine Matratze hat, desto komfortabler und gesünder ist das Schlafen auf ihr aufgrund der erhöhten Elastizität und Druckgleichmäßigkeit.

Eine andere Art von Matratze sind Latexprodukte, die sich durch eine synthetische Füllung auszeichnen. Obwohl diese Matratze im Vergleich zu den oben genannten Gegenstücken viel flexibler ist, sorgt sie möglicherweise nicht für eine gleichmäßige Druckverteilung auf alle Körperteile, sodass die Gefahr eines „Sink“-Effekts in der Matratze besteht. Latexmatratzen ohne spezielle Systeme mit thermoregulierenden Eigenschaften können zu Beschwerden in Form einer mangelnden Aufnahme von Feuchtigkeit, z. B. Schweiß, führen, da Latex selbst kein atmungsaktives Material ist. Ein weiterer Aspekt ist die Dicke der Matratze – am besten geeignet sind 26 cm, oft findet man aber auch etwas schlechtere Matratzen mit einer Dicke von nur etwa einem Dutzend cm.

Hochelastische und thermoelastische Matratzen

Schaumstoffmatratzen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, da sie eine gute Elastizität bieten, leichter als Federkernmatratzen sind und eine gleichmäßigere Körperhaltung und Druckverteilung ermöglichen. Obwohl beide Arten teurer als Federkernmatratzen sein können, scheint dies im Vergleich zu anderen Arten ihr einziger Nachteil zu sein.

Hochelastische Matratzen mit Schaumstofffüllung sind so konzipiert, dass sie eine optimale Kombination aus Liegekomfort und einer gesunden Körperhaltung bieten. Aus Spezialfasern und Kunststoffen entwickelte, hochelastische Schaumstoffe sorgen für eine gleichmäßige Druckverteilung.

Thermoelastische Matratzen bieten noch weitere Vorteile. Neben dem mehrschichtigen Schaumstoff bestehen sie auch aus modernen Fasern, wie zum Beispiel thermalen Control-Gewebe, die für thermoregulierende Funktionen verantwortlich sind. Solche Matratzen sorgen für die richtige Körpertemperatur und haben hygroskopische Eigenschaften, wodurch sie Feuchtigkeit perfekt absorbieren.

Sicherlich bevorzugen manche Menschen Federkern- oder Latexmatratzen. Beim Kauf eines bestimmten Produkts sollte man jedoch nicht nur auf den Geschmack, sondern auch auf die Gesundheit achten. Der wichtigste Faktor ist die gleichmäßige Druckverteilung, um das Risiko von Haltungs- und Rückenproblemen zu minimieren. Die Wahl einer thermoelastischen und hochplastischen Matratze hat außerdem den Vorteil, dass diese Produkte vollständig antiallergisch sind.

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Warten Sie auf den nächsten Verkauf!

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Week Super Sale!